Suche

Bewerbungsverfahren


1. schriftliche Prüfung der Bewerbungsunterlagen

Die Auswahlkommission prüft auf der Grundlage der fristgerecht und vollständig eingereichten Bewerbungsunterlagen, ob die Bewerberin oder der Bewerber sich aufgrund der nachgewiesenen Qualifikation und Fähigkeiten für das Masterstudium Medien und Kommunikation eignet. Die eingereichten Unterlagen werden insgesamt auf einer Skala mit maximal 6 Punkten bewertet.

In den folgenden 3 Kriterien können jeweils maximal 2 Punkte erreicht werden:

  1. Abschlussnote des ersten grundständigen Studiengangs (i.R. Bachelor):
    • 1 Punkt: Abschlussnote zwischen 3,0 und 2,0
    • 2 Punkte: Abschlussnote besser als 2,0.
    • Liegt die Abschlussnote noch nicht vor, werden die noch fehlenden ECTS mit 4,0 verrechnet und daraus eine Abschlussnote gebildet.
  2. der theoretisch-fachliche Leistungsstand
    • 1 Punkt: Mindestens 36 ECTS wurden in kommunikationswissenschaftlichen Veranstaltungen erbracht.
    • 2 Punkte: Mindestens 36 ECTS wurden zu kommunikationswissenschaftlichen Grundlagen, Theorien und Ansätzen, 12 ECTS zu Theorien und Ansätzen im Bereich Umwelt-, Gesundheit- und Wissenschaftskommunikation und 12 ECTS im Bereich Medien- und Öffentlichkeitswandel erbracht.
  3. der methodisch-fachliche Leistungsstand
    • 1 Punkt: Mindestens 12 ECTS wurden in sozialwissenschaftlich-empirische Methoden erbracht.
    • 2 Punkte: Mindestens 12 ECTS wurden in Grundlagen empirischer Sozialforschung erbracht, 24 ECTS zu quantitativen Verfahren, 24 ECTS zu qualitativen Verfahren sowie 12 ECTS zur deskriptiven und Inferenzstatistik.

Die erzielten Punkte werden addiert und wie folgt ausgewertet:

  • Bewerberinnen und Bewerber, die in jedem der 3 Kriterien mindestens 1 Punkt erhalten haben, werden zum Auswahlgespräch eingeladen.
  • Bewerberinnen und Bewerber, die bei der schriftlichen Prüfung der Unterlagen 6 von 6 Punkten erhalten haben, gelten ohne die Teilnahme am Auswahlgespräch als geeignet für den Masterstudiengang Medien und Kommunikation.
  • Bewerberinnen und Bewerber, die bei der schriftlichen Prüfung der Unterlagen in einem Kriterium 0 Punkte erhalten haben, gelten als nicht geeignet für den Masterstudiengang Medien und Kommunikation.

2. Auswahlgespräch und Eignungsfeststellung

Die Auswahlgespräche finden im Rahmen eines ganztätiges Auswahltages in Augsburg statt. In etwa 15-minütigen Gesprächen mit einer Auswahlkommission werden Ihre methodischen und kommunikationswissenschaftlichen Kenntnisse umfassend überprüft. Darüberhinaus nehmen Sie, je nach Ihrem persönlichem Interessensgebiet, an einem von zwei Workshops teil: 

voraussichtliche Themen

An dem Auswahltag haben Sie die Möglichkeit, die Universität Augsburg, das Institut, unsere Mitarbeiter und Studierenden kennenzulernen.

Die Eignungsgespräche finden vom 3. bis 5. Juli 2019 statt. Zur abschließenden Feststellung der Eignung wird die Leistung in den Eignungsgesprächen mit der Abschlussnote gleichwertig verrechnet. Anfang August versenden wir die (vorläufigen) Zulassungs- und Ablehnungsbescheide, mit denen Sie über Ihre Eignung oder Nicht-Eignung zum Masterstudium Medien und Kommunikation benachrichtigt werden.