Suche

Forschung und Projekte

Die übergreifende Forschungsperspektive des Arbeitsbereichs Medienrealität skizzierte Professor Wimmer in seiner Antrittsvorlesung. In der Folge finden Sie einzelne Forschungsprojekte dargestellt, die sich jeweils vertieft mit Phänomenen der Medienrealität auseinandersetzen. 

Laufende Projekte

Medienkompetenz in geflüchteten arabischsprachigen Familien. Kooperationsprojekt Liane Rothenberger (TU Ilmenau), Ahmed Elmezeny/Jeffrey Wimmer und Stadt Erlangen. Gefördert von der Stadt Erlangen (2018).

BMBF-Forschungsverbund "Die digitale Stadt. Materialität und Objekte urbaner Kommunikationskultur in Zeiten der Mediatisierung (DIGISTA)"

Forschungsprojekt "Materialität und Bedeutung urbaner Kommunikationspraktiken"

Das vergessene Subjekt. Subjektkonstitution in mediatisierten Alltagswelten. Publikationsprojekt von Peter Gentzel und Jeffrey Wimmer (zus. m. Friedrich Krotz und Rainer Winter) (2016-18)

#verafake. Qualitative Analyse von Twitter-Diskursen von Peter Gentzel und Jeffrey Wimmer. Lehrforschungsprojekt Universität Augsburg (2016/17)

 

Abgeschlossene Projekte

Digitale Medien als Kulturtechnik im Bildungsbereich von Jeffrey Wimmer und Manuel Neunkirchen. Expertise für das Büro für Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestags (2015) (Wimmer, J. (2017): Transformation des Bildungsalltags? Eine Synopse des Potenzials digitaler Medien. In: Binder, U./Oelkers, J.(Hg.): Der neue Strukturwandel von Öffentlichkeit. Reflexionen in pädagogischer Perspektive. Beltz Juventa: Weinheim, S. 133-150)

Mediatisation of Political Participation and Engagement von Jeffrey Wimmer. Lehrforschungsprojekt TU Ilmenau (2012-2014) (Wimmer, J. (2017): Transformation durch Mediatisierung und Digitalisierung? Survey-Ergebnisse zum Stellenwert sozialer Netzwerkseiten und kommunikativer Orientierung für politisches Engagement. In: Göttlich, U./Heinz, L./Herbers, M. R. (Hg.): Ko-Orientierung in der Medienrezeption: Praktiken der Second Screen-Nutzung. Wiesbaden: Springer VS, 245-265; Wimmer, J. (2014): Zwischen Fortführung, Transformation und Ablösung des Althergebrachten. Politische Partizipationskulturen im Medienalltag am Fallbeispiel KONY 2012. In: Biermann, R./Fromme, J./Verständig, D. (Hg.): Partizipative Medienkulturen. Positionen und Untersuchungen zu veränderten Formen öffentlicher Teilhabe. Wiesbaden: Springer VS, 49-68)

Public und Social Value digitaler Spiele – Fallbeispiel Computerspielnetzwerke von Jeffrey Wimmer et al. Lehrforschungsprojekt TU Ilmenau (2010/11) (Wimmer, J. (2014): „There is no place like home”. The potential of commercial online gaming platforms for becoming third places. In: Quandt, T./Kröger, Sonja (Hg.): Multi.Player. Social Aspects of Digital Gaming. London: Routledge, 111-123)

Professional identities of German game developers von Jeffrey Wimmer und Tatiana Sitnikova. Gefördert durch den DAAD (2010) (Wimmer, J./Sitnikova, T. (2012): The professional identity of gameworkers revisited. A qualitative inquiry on the case example of German professionals. In: Eludamos. Journal for Computer Game Culture, 6(1), 155-171)

World Cyber Games Cologne von Jeffrey Wimmer et al. Lehrforschungsprojekt Uni Bremen (2008/09) (Wimmer, J. et al. (2010): „Beyond the Game“?! Die World Cyber Games 2008 in Köln als populäres Spielevent der Computerspielindustrie. In: Hepp, A./Höhn, M./Vogelgesang, W. (Hg.): Populäre Events. Medienevents, Spieleevents, Spaßevents. Opladen: Leske/Budrich, 213-237) 

Racism and cultural diversity in the German mass media von Jeffrey Wimmer und Andreas Hepp. EU-Projekt gefördert von der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (Wien) (2008) (unveröffentlichter Forschungsbericht)

Nutzung und Bewertung lokaler Medien in Bremen von Jeffrey Wimmer. Gefördert durch Landesmedienanstalt Bremen (2008). (unveröffentlichter Forschungsbericht)

Interne Kommunikation im Lehr- und Wissenschaftsbetrieb. Eine Analyse des Kommunikationsflusses an einem kommunikationswissenschaftlichen Institut von Jeffrey Wimmer und Senta Pfaff. Lehrforschungsprojekt LMU München (2005/06) (unveröffentlichter Forschungsbericht)

Soziale Aspekte von Online-Spielen von  Thorsten Quandt und Jeffrey Wimmer. Lehrforschungsprojekt LMU München (2005/06) (Quandt, T./Wimmer, J./Wolling, J. (Hg.) (2009, 2. Auflage): Die Computerspieler. Studien zur Nutzung von Computer- und Videogames. Wiesbaden: Springer VS)

Integrative Theoriekonzepte in der Kommunikations- und Medienwissenschaft: Ansätze zur Verbindung mikro- und makroperspektivischer Modellierungen gesellschaftlicher Kommunikation von Thorsten Quandt, Bertram Scheufele, Jeffrey Wimmer et al. Gefördert durch die DFG (Nachwuchswissenschaftler-Netzwerk) (2005-09) (Wimmer, J. (2011): Zwischen Subjekt und System. Politische Öffentlichkeit als multidimensionaler Kommunikationsprozess und Mehrebenenphänomen. In: Quandt, T./Scheufele, B. (Hg.): Ebenen der Kommunikation. Mikro-Meso-Makro-Links in der Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 163-191) 

Kommunikationsverhalten von lokalen NGOs und Journalisten im Umweltsektor von Jeffrey Wimmer und Nina Zetsche. Lehrforschungsprojekt LMU München (2003) (Wimmer, J./Zetsche, N. (2004): „Knackige Zitate“ – aber mit welchem Erfolg? Eine Analyse deutscher NGO-PR und der Presseberichterstattung. In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 17(3), 98-104)

Afrika in den Medien. Ein Vergleich der deutschen Printberichterstattung von Jeffrey Wimmer. Gefördert durch die Deutsche Stiftung für Entwicklung (DSE) (2002) (Wimmer, J. (2003): Das Ende der „Dritten Welt“? Ein Vergleich der Berichterstattung über Afrika in der deutschen Presse 1991 und 2001. In: Communicatio Socialis, 36(4), 337-352)