Suche

Désirée Dörner, M.A.


Désirée Radmer B.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontakt

eMail: desiree.doerner@phil.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 5579

Adresse

Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg
Gebäude D, Raum 5038

Sprechstunden

Dienstags: 15:30 - 16:30

Eintrag in die Anmeldeliste an der Bürotür ist erforderlich!

Publikationen | Vorträge | Vita

Forschungsschwerpunkte


 

Forschungsprojekte


^top
Mitarbeit in laufenden Forschungsprojekten
Mütter für den Staat. Weiblich konnotierte Care-Arbeit als historisches Legitimationsmuster auf dem Weg zur Gleichberechtigung? (seit 2015, Bayerischer Forschungsverbund "ForGenderCare")

Publikationen


^top
Rezensionen

(2010) Klemens H. Schrenk & Markus Soldner: Analyse demokratischer Regierungssysteme. Wiesbaden. VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010, abrufbar unter http://e-politik.de/artikel/2010/grundlagen-der-demokratieforschung-auf-einen-blick/

Sammelbandbeiträge

Dörner, D. (2017): Zielen, Schießen, Action! - Action-Elemente im First-Person-Shooter. In I. Tomkowiak / B. Frizzoni / M. Trummer (Hrsg.): Action! - Artefakt, Ereignis, Erlebnis. (S. 179-188). Würzburg.
^top

Vorträge


^top
Zukünftige angenommene Vorträge

Fürsorgenetzwerke und öffentliches Frauenstreben im Kaiserreich. Vortrag auf dem Medienhistorischen Forum für Absolventen und Forschungsnachwuchs, Wittenberg, 10.11.-11.11.2017.

 

2017
Nur gemeinsam haben wir eine Stimme! Chancen und Herausforderungen historischer Netzwerk(re-)konstruktionen und –analysen von sozialen Bewegungen am Beispiel der ersten deutschen Frauenbewegung. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK Fachgruppe für Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht, Frankfurt a.M., 04.10.-06.10.2017.

How to get out of the ghetto? Transferring feminist discourse from minority to mainstream media. Vortrag auf der ECREA Communication History Section "Our Group First! Historical perspectives on Minorities/Majorities, Inclusion/Exclusion, Centre/Periphery in Media and Communication” in Budapest, Hungary, 07.09.-09.09.2017.

„[H]at sich […] in aller Stille eine Bewegung gebildet…“
Trans-/Nationale Verflechtungen der Frauenbewegung und Netzwerk-(re-)konstruktionen am Beispiel des Münchner Vereins für Fraueninteressen in der Münchener Zeitung, 1905-1918, Vortrag auf der 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Düsseldorf 30.03.-01.04.2017 (mit Mirjam Höfner).

 
2016
 
“Social Motherhood” – a key concept in the discourse on gender equity? An analysis of feminist and political magazines in Imperial Germany.
Daily local newspapers in a convergence culture. Vortrag auf der “Sixt European Communication Conference”, Prague, Czeck Republic, 09.11.-12.11.2016 (mit Susanne Kinnebrock).

Von der flachen „Ballerei“ zur bewaffneten Eroberung des virtuellen Raumes Die historische Entwicklung des First-Person-Shooters. Vortrag auf der Tagung der DGV-Kommission "Kulturen populärer Unterhaltung und Vergnügung",
Action! Artefakt, Ereignis, Erlebnis.  Zürich, Schweiz, 02.06.-04.06.2016.

2015
 
Entertaining, Propaganda, Socialization. How military video games explain global conflicts.
Vortrag auf der International Conference at the Austrian Academy of Sciences "Responsability and Resistance: Ethics in Mediatized Worlds", Vienna, Austria 10.12.-11.12.2015.

Teilhabe durch Fürsorge? Die Mediendebatte über bürgerliche Freiheits- und Wahlrechte für Frauen im deutschen Kaiserreich.
Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK Fachgruppe für Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht, Salzburg, Österreich, 02.10.-03.10.2015 (mit Susanne Kinnebrock).
^top

Vita


^top

Akademischer Werdegang

seit 10/2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medien, Wissen und Kommunikation der Universität Augsburg

14/2012-12/2014
Studium der Medienwissenschaft (Hauptfach) und Politikwissenschaft (Nebenfach) an der Universität Trier. Abschluss: Master of Arts (M.A.) in Medienwissenschaft

10/2008-02/2012
Studium der Politikwissenschaft (Hauptfach) und Medienwissenschaft (Nebenfach) an der Universität Trier. Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) in Politikwissenschaft

01/2011-07/2011
Auslandssemester (ERASMUS-Austauschprogramm) Journalisme et Science Politique an der Université Lumière Lyon 2, Frankreich

10/2008-10/2014
Wissenschaftliche Hilfskraft in den Fachbereichen Medienwissenschaft und Politikwissenschaft sowie in verschiedenen Projekten an der Univeristät Trier

^top

Lehrerfahrung


^top

SoSe 2017

- "Ich meine, die Frau sollte ihre Interessen dem Beruf des Mannes und der Familie unterordnen" - Frauenbilder in Zeitschriften der Nachkriegszeit

WiSe 2016/17

- Outrage, Protest and Revolution - Die Bedeutung von sozialen Bewegungen im medialen und politischen Öffentlichkeitsprozess

SoSe 2016
-Einführung in die Datenanalyse mit SPSS

- Zwischen Hermeneutik und Inhaltsanalyse: Wie lässt sich der Sinn historischer Medientexte erfassen? (Qualitative Methoden - Textanalytische Verfahren)

WiSe 2015/16
- Medien im Krieg - Krieg in den Medien: Kriegsberichterstattung und die Thematisierung des Krieges in Unterhaltungsmedien

SoSe 2015
- Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Teil 2 (Lektürekurs)

WiSe 2014/15
- Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Teil 1 (Propädeutik)