Suche

  • IMWK » 
  • News » 
  • Interdisziplinäre Gesundheitsforschung am IMWK

Interdisziplinäre Gesundheitsforschung am IMWK

Insgesamt 3 Masterseminare von international renomierten Gastwissenschaftler konnten Studierende des Masters Medien und Kommunikation im Rahmen der interdisziplinären ZIG Summer School "Social, cultural and communicative aspects of health research" belegen. Aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht bot Prof. Dr. Michael Dahlstrom von der Greenlee School of Journalism and Communication (Iowa State University) Seminar zum Thema „Health Communication: The influence of mediated messages on health attitudes and behavior“ an.

dahlstrom_klein

Im Rahmen des Seminars brachte Prof. Dr. Dahlstrom Studierenden des Masterstudiengangs Medien und Kommunikation Ansätze der Risikokommunikation und der Health Literacy nahe. 12 Masterstudierende diskutierten intensiv über vorliegende empirische Arbeiten und entwickelten eigene Forschungskonzepte. Prof. Dr. Michael Dahlstrom wurde von Prof. Dr. Bilandzic eingeladen. Zusätzlich zum Masterseminar hielt Prof. Dahlstrom während seines Gastaufenthaltes einen sehr gut besuchten Vortrag in der Reihe „International Lectures on Health Research“ zum Thema „Telling Stories About Health: How Narratives Can Improve Healthy Decision-Making Among Lay Audiences“ und bot einen Publikationsworkshop for Doktoranden, zum Schwerpunkt publizieren in internationalen Fachzeitschriften, an.

Zwei weitere Seminare der ZIG Summer School fanden in den Bereichen Europäische Ethnologie/Volkskunde und Gesundheitssoziologie statt:

Europäische Ethnologie/Volkskunde:  Prof. Dr. Andrew Strathern und Prof. Dr. Pamela J. Stewart (eingeladen von Prof. Dr. Kronenbitter)

Am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde boten Prof. Dr. Andrew Strathern und Prof. Dr. Pamela J. Stewart (University of Pittsburgh/University of Otago), unterstützt von Dr. Ina Hagen-Jeske, ein Hauptseminar über „Healing Practices and Religion“ an. Dabei wurden folgende Themenschwerpunkte behandelt: Basic Concepts of Medical Anthropology – Curing and Healing; Shamanism and Shamanic Healing; Popular Medicine in Europe and Elsewhere; Witchcraft, Sorcery and Illness, and Epidemiology; Embodiment Theory and Medicine. Im Rahmen der Vorlesungsreihe der ZIG Summer School und des interdisziplinären Kolloquiums Kunst- und Kulturgeschichte referierten Prof. Stewart und Prof. Strathern zudem am 19. Mai vor ungefähr 50 Zuhörer_innen über Medical Pluralism, Migration, and Shifting Contexts of Healing.  

Gesundheitssoziologie: Prof. Dr. Niki Vermeulen (eingeladen von Prof. Dr. Manzei)

Prof. Dr. Vermeulen im Rahmen der ZIG-Summer School ein Blockseminar für MA Studierende zum Thema „Collaboration in Health Sciences: Ways of working together“ durch. Das Seminar wurde von Studierenden der MA-Studiengänge Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung, Medien und Kommunikation und Umweltethik besucht und sehr positiv evaluiert. Zusätzlich hielt Prof. Dr. Vermeulen im Rahmen der ZIG International Lectures einen Vortrag zum gleichen Thema. 

Meldung vom 10.08.2016