Suche

  • IMWK » 
  • News » 
  • Vorträge von IMWK Mitgliedern auf der Tagung „Medieneffekte, Rezeption und Wirkung“

Vorträge von IMWK Mitgliedern auf der Tagung „Medieneffekte, Rezeption und Wirkung“

Die Fachgruppe „Kommunikationsgeschichte“ der DGPuK tagt vom 20.01–21. 01.2017 zum Thema „Medieneffekte, Rezeptionen, Anschlusskommunikationen. Methoden, Quellen und Ansätze einer historischen Medienwirkungsforschung“ in Leipzig.
Bereits einen Tag zuvor findet die Auftaktveranstaltung zur Workshop-Reihe „Kommunikationsgeschichte digitalisieren: Historische Kommunikationsforschung im digitalen Zeitalter“ statt.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Medien, Wissen und Kommunikation der Universität Augsburg sind dort mehrfach vertreten.

Erik Koenen (Bremen), Christian Schwarzenegger (Augsburg): Kommunikationsgeschichte digitalisieren: Einführung

Peter Gentzel (Augsburg), Christian Pentzold (Bremen): Theoretische Herausforderungen der Digitalisierung historischer Kommunikationsforschung

Andre Dechert (Augsburg): Anschlusskommunikation als Zugang zur Analyse von historischen Wertewandelprozessen. Die Kernfamilie in der US-amerikanischen Sitcom, 1981-1992

Susanne Kinnebrock (Augsburg): Von verschlungenen Zeitschriften und heißen Debatten: Methodologische Überlegungen zur Analyse der Wirkungsweisen von Community Media in der Vergangenheit

Christian Schwarzenegger (Augsburg) & Anne Kaun (Stockholm): Kein Anschluss – Medienverweigerer und Nichtnutzer von Medientechnologien als Ressource der (historischen) Publikums- und Medienkulturforschung 

Meldung vom 18.01.2017