Suche

Stellenausschreibung

Wieder freuen wir uns eine Stellenausschreibung am IMWK bekannt zu machen: Am Institut für Medien, Wissen und Kommunikation (imwk) der Universität Augsburg ist im Lehr- und Forschungsbereich Öffentliche Kommunikation ab dem 01. Oktober 2015 eine Stelle für eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Umfang der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit in einem bis zum 31. März 2019 befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.

Der Lehr- und Forschungsbereich beschäftigt sich vor allem mit Phänomenen des Medien- und Journalismuswandels, der Medien- und Kommunikationsgeschichte und schließlich den kommunikati-onswissenschaftlichen Gender Studies. Von der oder dem künftigen Stelleninhaber/in wird ein ausgeprägtes Interesse an diesen Forschungsgebieten erwartet sowie die Unterstützung des Lehr- und Forschungsbereichs Öffentliche Kommunikation in Forschung, Lehre und Verwaltung.

Die Lehrverpflichtung beträgt 5 Lehrveranstaltungsstunden. Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion oder Habilitation wird gegeben. Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hoch-schulstudium (Master, Magister oder Diplom) im Fach Kommunikationswissenschaft, Journalistik oder einer anderen Sozial- bzw. Kulturwissenschaft mit klarem Medienbezug. Sehr gute Kenntnisse in empirischen Methoden und sehr gute Beherrschung der englischen Sprache werden erwartet.

Die Universität Augsburg hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordert Frauen deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt eingestellt. Bewerbungen (bevorzugt per E-Mail als PDF) mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, ggf. Publikationsliste, Leseprobe aus einer wissenschaftlichen Arbeit von ca. 20 Seiten) richten Sie bitte bis zum 16. August 2015 an:

Prof. Dr. Susanne Kinnebrock
Institut für Medien, Wissen und Kommunikation
Universität Augsburg
Universitätsstr. 10
86159 Augsburg
E-Mail: susanne.kinnebrock@phil.uni-augsburg.de

Anfallende Fahrtkosten für Bewerbungsgespräche können nicht erstattet werden.

Meldung vom 30.07.2015